Über die Moosbeere

Die Moosbeere ist eine bekannte Vitaminquelle, die man von September bis zum Schnee in Sümpfen und Hochmoorwäldern sammeln kann. Die Moosbeeren sind runde, rote, saure Beeren mit einer kräftigen Haut. Diese kann man fast in allen Speisen verwenden. Der Herbst ist eine Periode, in der die Verfügbarkeit der Moosbeeren am besten ist und so werden diese meistens dann verwendet. Die Moosbeeren bieten eine großartige Augenweide auf dem Esstisch, schöne rote Beeren erhöhen den Appetit.

Der besondere Geschmack der Moosbeeren kann mit Orangen, Äpfeln, Ananas oder Birnen ausgeglichen werden. Der saure Geschmack der Moosbeeren kann in Rohkostsalat raffiniert genutzt werden, wobei Zitronensaft und Essig durch frische Moosbeeren oder aus Beeren gepressten Saft ersetzt werden. Eine solche Vorgehensweise ist gesünder und verleiht dem Salat einen besseren Geschmack, ebenso machen rote Beeren den Salat farbenfroh.  Getrocknete Herbstbeeren verleihen dem Müsli oder Haferflockenbrei frische Akzente. Getrocknete Moosbeeren können statt Süßigkeiten gegessen werden. Durch das Trocknen von Moosbeeren verringert sich der säuerliche Geschmack, die nützlichen Eigenschaften der Beeren bleiben aber erhalten.

Ein sehr guter herbstlicher Salat kann aus frischem Kohl, Möhren, Moosbeeren und Ananas zubereitet werden. Kohl und Möhren putzen, Möhren mit einer groben Reibe reiben, Kohl fein hacken, frische Ananas in Würfel schneiden. Dann Kohl und Möhren mit wenig Zucker und Salz weich kneten, jetzt Ananaswürfel und zuletzt rote Moosbeeren hinzufügen. Aus einigen Moosbeeren für einen besseren Geschmack naturreinen Moosbeersaft in den Salat pressen.  Den Salat vorsichtig mit Holzlöffeln gleichmäßig vermischen. Beim Servieren einige Moosbeeren als Dekoration auf den Salat streuen, diese bieten mit ihrer roten Farbe Augenweide und verschönern den Esstisch.